Für Unternehmen

Die Weltgesundheitsorganisation hat Stress zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage infolge psychischer Störungen hat in den letzten zehn Jahren deutlich zugenommen. Untersuchungen zeigen, dass Krankschreibungen infolge psychischer Störungen im Schnitt 22,5 Tage dauern – das ist mehr als bei allen anderen wichtigen Diagnosen. Je länger Mitarbeiter ausfallen, umso schwerer fällt oftmals auch die Wiedereingliederung in den Arbeitsalltag. Entsprechend teuer sind psychische Störungen sowohl für Unternehmen als auch für die Krankenkassen. Insbesondere auch im Hinblick auf die demographische Entwicklung besteht trotz anhaltender Diskussion und verschiedener Präventionsangebote zum Thema „Stress“ großer Handlungsbedarf.

News

Sensomotorics® -Bewegungstraining mehr
Termine