Anwendungsbereiche

Biofeedbackgestützte Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Durch die Messung mit einem Biofeedbackgerät und einer entsprechenden Darstellung auf einem Bildschirm erleben und verstehen MitarbeiterInnen unmittelbar den Zusammenhang zwischen Arbeitshaltung, Belastung und Anspannung der Muskulatur.
Ziel ist dabei, die Muskelspannung während der Arbeit wahrzunehmen und zu kontrollieren, d.h. bei Bedarf auch zu mindern.

Biofeedback-Therapie

Bewährt hat sich Biofeedback z.B. in folgenden Bereichen:
Chronische Schmerzen (z.B. Spannungskopfschmerz, Rückenschmerz, Migräne)
Stress, Stressfolgen,, Stressbewältigung
Unklare körperliche Beschwerden (Tinnitus, Reizdarm, Reizmagen)
Schlafstörungen
Angststörungen, Depressionen
Bruxismus (Zähneknirschen)
chronische Muskelverspannungen
Durchblutungsstörungen wie z.B. Morbus Raynaud