Chronischer Stress

Die Weltgesundheitsorganisation hat chronischen Stress zur größten Gesundheitsgefahr unseres Jahrhunderts erklärt.

Die Stresstoleranz des Einzelnen ist individuell unterschiedlich. Normalerweise kehrt der Körper nach einer Stressreaktion in eine ausgeglichene Reaktionslage zurück und ist in der Lage, sich zu erholen. Chronischer Stress entsteht dann, wenn entweder der akute Stress zu häufig auftritt oder durch langanhaltende Belastungen. Wenn nicht ausreichende Entspannungsphasen folgen, befindet sich der Organismus in einem dauerhaften Alarmzustand. Die Toleranzgrenze und die Anpassungsfähigkeit sinken und selbst in Erholungsphasen gelingt es nicht mehr, sich zu entspannen.

Dies kann auf die Dauer zu körperlichen und psychischen Erkrankungen bis hin zur schrittweisen Erschöpfung und Burnout führen.
 

 

 

News

Sensomotorics® -Bewegungstraining mehr
Termine